Deutsch   English
















Marktführer bei Geflügelwurst

Als Heinrich, Gustav, Oskar und Otto Nölke 1924 ihre Wurstfabrik gründeten ahnten sie wahrscheinlich nicht, dass ihr Unternehmen einmal zum Marktführer für Geflügelwurst in Deutschland wachsen würde. Mitte der 1950er Jahre erkannte Heinrich Nölke, dass die Versorgung mit Geflügel in Deutschland große Lücken aufwies. Das Unternehmen konzentrierte sich auf diese Marktlücke und führte 1968 erstmalig Geflügelwurst in Deutschland ein. Den raschen Markterfolg nutzte Nölke, um frühzeitig in einen Markenartikel zu investieren: Im Jahr 1971 war mit Gutfried die erste Geflügelwurstmarke geboren. Gutfried ist heute die beliebteste Geflügelwurst Deutschlands und somit zu einem tragenden Teil des Unternehmens geworden, die außer der Geflügelwurst auch noch die Rohwurstmarke Menzefricke sowie die Marke Müritzer mit regionalen Wurstspezialitäten beheimatet.

Insgesamt beschäftigt Nölke rund 500 Mitarbeiter und gehört seit 2015 der zur Mühlen Gruppe an, die deutscher Marktführer bei Wurst ist. Zur Unternehmensgruppe gehören auch die bekannten Wurstmarken Böklunder, Redlefsen, Könecke, Jensen’s und Schulte.

Auch wenn sich die Dimensionen geändert haben, eines ist geblieben:

Kundenorientiertes, verantwortungsvolles und wirtschaftliches Handeln sind der Schlüssel für den langfristigen Erfolg der Gruppe.